ClickCease

Wissen im Fokus

Wiki


Earned-Media

Earned Media ist ein Begriff aus dem Bereich des Online-Marketings, der sich auf die kostenlose, organische Berichterstattung in den Medien über ein Unternehmen oder eine Marke bezieht. Im Gegensatz zu Paid Media, für das ein Unternehmen bezahlen muss, und Owned Media, das vom Unternehmen selbst erstellt und kontrolliert wird, wird Earned Media von Dritten generiert.

Earned Media kann verschiedene Formen annehmen, wie z.B. positive Bewertungen, Empfehlungen, Erwähnungen in sozialen Medien, Presseberichte und Interviews. Diese Art von Medien wird oft als glaubwürdiger und authentischer angesehen als Paid Media, da sie von unabhängigen Dritten erstellt wird.

Im Bereich des Online-Marketings kann Earned Media auch im Zusammenhang mit Suchmaschinenmarketing und Online-Reputationsmanagement genutzt werden. Ein Beispiel hierfür ist die Verwendung von Kundenbewertungen und Empfehlungen auf Bewertungsportalen wie Yelp, Google My Business oder Tripadvisor, um das Suchmaschinenranking einer Website zu verbessern und das Vertrauen potenzieller Kunden zu erhöhen.

Ein weiteres Beispiel für die Verwendung von Earned Media im Online-Marketing ist die Nutzung von Influencer-Marketing. Influencer sind Personen, die eine hohe Anzahl an Followern auf Social-Media-Plattformen haben und somit Einfluss auf ihre Zielgruppe ausüben können. Durch die Zusammenarbeit mit Influencern können Unternehmen positive Earned-Media-Berichterstattung und Empfehlungen erhalten, um ihr Publikum zu vergrößern und das Vertrauen in ihre Marke zu erhöhen.

Ein bekanntes Beispiel für die Verwendung von Earned Media ist die erfolgreiche PR-Kampagne von Blendtec, die als „Will it blend?“-Kampagne bekannt wurde. Die Kampagne bestand aus kurzen Videos, in denen der Firmengründer Tom Dickson verschiedene Gegenstände wie iPhones oder Golfbälle in einem Blendtec-Mixer zerkleinerte. Die Kampagne wurde auf YouTube veröffentlicht und wurde schnell viral, wodurch Blendtec viel positive Berichterstattung in den Medien erhielt und einen starken Anstieg der Verkaufszahlen verzeichnen konnte.

Ein weiteres Beispiel ist die erfolgreiche PR-Kampagne von Airbnb, bei der das Unternehmen ein Pop-up-Hotel in einem französischen Schloss ins Leben rief. Die Kampagne wurde von vielen Medien aufgegriffen und führte zu einer enormen Steigerung des Bekanntheitsgrads von Airbnb.

Vorteile von Earned Media sind, dass es eine kostengünstige Möglichkeit ist, um das Bewusstsein für eine Marke zu steigern und Vertrauen in die Marke aufzubauen. Earned Media wird auch oft als glaubwürdiger und authentischer angesehen als Paid Media, da es von unabhängigen Dritten erstellt wird. Ein Nachteil von Earned Media ist, dass es schwieriger zu kontrollieren ist als Paid Media oder Owned Media. Es ist auch schwieriger vorherzusagen, wann und wie Earned Media generiert wird.

Zusammenfassend ist Earned Media eine wichtige Komponente im Online-Marketing und kann dazu beitragen, das Bewusstsein für eine Marke zu steigern und das Vertrauen der Kunden zu erhöhen. Unternehmen